• Datum

Gartenreise

Ein jegliches  hat seine Zeit, auch Gärten im Wandel der Natur.

In Mecklenburg Vorpommern mit seinen verträumten Landstrichen und alten Alleen die dritte und bunteste Jahreszeit genießen. Durch Privatgärten und Parks schlendern, sich austauschen, fachsimpeln, Erfahrungen sammeln oder einfach bewundern, was sich aus verschiedenen Gartensituationen so machen lässt. Besitzer verwunschener Privatgärten laden in ihre Refugien zum Plausch und ganz besondere Gartenbesichtigungen ein.

Wussten Sie schon …

In der mecklenburgischen Seenplatte versteckt sich unweit des Plauer Sees im Dorf Wangelin der wohl größte Kräutergarten Mecklenburgs. Heute wachsen hier 900 Pflanzenarten umgeben von einem Garten Café und Hotel, errichtet aus einer Strohballen-Lehmbauweise. Wir erfahren die Vorzüge eines Lehmofens für den Garten oder auch für die gemütliche Stube daheim.

Unsere Leistungen für Sie:

  • Fahrt im modernen Extra-Touren Reisebus
  • 4 Übernachtungen mit Halbpension | Landhotel |Banzkow
  • Eintritt und Sonderführungen in offenen Privatgärten | Großraum Schwerin
  • 5 Gärten in Gammelin | Schönfeld| Alt Meteln | Drisperth | Wangelin
  • Führung Lehmbauten-Garten und Ferienanlege | Wangelin
  • Kaffeevisite im Café Sonntagsgrün
  • Kaffeevisite im Garten Gammelin
  • Kleine Imbisse in den Gärten werden angeboten
  • Rundfahrt Schloss-und Herrenhäuser | Im Laufe der Zeit und Einst und Heute
  • Geführter Stadtrundgang Schwerin
  • Reiseleiter Rundfahrt Schlössertour
  • Seccoempfang
  • Gästeführer Stadtrundgang | Schwerin
  • Eintritt und Sonderführung Schloss Ludwigslust
  • Extra-Touren Reiseleitung - Marina

Ablauf:

1. Tag:             Anreise | Botanica Garten | Hotel

Fahrt über Berlin zum Gartenbesichtigung in Gammelin | Der  4.500 m² große Garten verfügt über 600 Arten und Sorten an Gehölzen| 300 Staudenarten | Eine Anlage mit vielen Gartenräumen | Sichtachsen | Laubengängen | Vielmals prämierter Garten | Beiträge in „Mein schöner Garten“ | Regionalberichte | Mosaikprojekte zieren den Garten ebenso dezent wie Pavillons | Hotelanreise am späten Nachmittag

2. Tag:             Schloss-und Herrenhäuser im Laufe der Zeit | Einst und Heute

Unterhaltsame Rundfahrt entlang zahlreicher Ortschaften mit Einblicken und Ausstiegen | Die Route führt entlang zahlreicher Herrenhäuser und Schlössern im Privatbesitz | Idyllische Park-und Gartenanlagen laden zum Verweilen und bieten zahlreiche Fotomotive

3. Tag:             Staudengärtnerei | Dichtergarten | Garten im Sonntagsgrün

Drei sehr unterschiedliche Gartenparadiese | 5000 qm bepflanzte Schaurabatten | zahlreiche Mutterpflanzen für alle Jahreszeiten | Stille und Weite im wild-romantischen Garten in Alleinlage laden zum Träumen ein | Sichtachsen| Kräutergarten| lauschige Plätze und alter Baumbestand | Garten Sonntagsgrün aus einer alten Büdnerei von 1868 entstanden | Fachwerkscheune| Schwungvolle Staudenbeete | Küchengarten mit Gewächshaus | Gräser-Sitzplätze laden zum Stöbern und Verweilen ein | Sonntagsgrüne Kaffeelesung aus der Kolumne

4. Tag:             Schwerin | Wangeliner Gartenvielfalt | Lehmbautenführung

Am Vormittag geführter Spaziergang in Schwerin | Besichtigung Parkanlage zum Schloss | Freizeit | Schwerin zum Bummeln | Fahrt über Land zur Wangeliner Gartenvielfalt | Wunderfeld Wangelin genannt | Der Garten besteht aus 9 thematischen Abteilungen mit biologischer Vielfalt | Heilkräuter| Duftpflanzen |Blüten- und Blätterduft vereint neben Zauberpflanzen | Im Gelände |Ferienwohnungen aus Lehm | Erste und einzigen ihrer Art in Deutschland

5. Tag:             Schloss Ludwigslust | Mecklenburgisches Versailles | Heimreise

Das Schloss Ludwigslust | Mecklenburgisches Versailles | Sanssouci des Nordens | Ein barockes Ensemble mit Nebengebäuden und Landschaftsgarten | 1763 bis 1837 Hauptresidenz der (Groß-) Herzöge von Mecklenburg-Schwerin | Die Anlage bildet zusammen mit dem Gartenbereich ein Barockensemble | In dieser Ausführung in Mecklenburg einzigartig | Im Anschluss der Führung | Rückfahrt im Blumenbus nach Dresden