• Datum

Warum man „Die Blume Europas“ gesehen haben sollte

Breslau wird oft das Venedig an der Oder genannt. Unzählige Kanäle, Brücken, Stege und kleine Inseln prägen das Bild der Stadt. Alle Epochen haben dieser Stadt ihr architektonisches Gesicht gegeben. In kaum einer polnischen Stadt ist der Umbruch nach dem 2.Weltkrieg so zu spüren wie hier. Entdecken Sie auf einem Streifzug die grüne Perle des Ostens mit ihren Schätzen.

Wussten Sie schon …

Die Gartenstadt Zimpel entstand 1919-1935 und ist ein Stadtteil im Osten von Breslau. Ursprünglich war es ein Dorf weit außerhalb der Stadt. Während der Eingemeindung 1924 entstand hier eine größere städtische Siedlung, welche die Form des schlesischen Adlers hat.

Unsere Leistungen für Sie:

  • Fahrt im modernen Extra-Touren Reisebus
  • 2 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet | 4*Scandic Hotel Breslau
  • Platzreservierung zum Abendessen
  • Mittagessen | Anreisetag
  • Gästeführer Breslau 1.- 3.Tag
  • Eintritt und Führung Botanischer Garten
  • Eintritt Japanischer Garten
  • Eintritt und Führung Stadtschloss
  • Besichtigung Nationales Musikforum
  • Eintritt und Führung Jahrhunderthalle
  • Extra-Touren Reiseleitung

Ablauf:

1. Tag:             Anreise | Erster Parkblick | Konzerthaus | Nationales Musikforum

Stadtgang Breslau | Auffallende Kanalüberreste der ehemaligen äußeren Befestigungsanlage | Entlang der Promenade mit daran integrierten Parks | Führung im Stadtschloss | Mittagspause am Rynek | Nationales Musikforum | Organisiert die Aktivitäten von 11 instrumentalen und vokalen Ensembles für Klassische Musik in 4 Sälen mit  1800 Plätzen | Eröffnung  4.September 2015 | Entwurf von Kuryłowicz & Associates

2.Tag:              Historismus | Dominsel | Botanischer Garten | Freizeit

Außergewöhnliche Architektur an der Dominsel | Markthalle mit Stahlbetonkonstruktion trifft Backsteinfassade | Innenbesichtigung | Weiteres eindrucksvolles Gebäude |Gotische Kathedrale St. Johannes der Täufer auf der Dominsel | Elemente verschiedener Baustile | Auffällig  die seitlich angebauten barocken Kapellen | Synagoge 'Zum Weißen Storch' | Klassizistischen Stil von Karl Ferdinand Langhans, Sohn des Architekten des Berliner Tors | Nachmittags Führung Botanischer Garten | Ältester Garten seiner Art in Polen - mit einer Sammlung von 7.500 Pflanzenarten

3.Tag:              Gartenstadt Zimpel | Japanischer Garten | Jahrhunderthalle | Heimreise

Besichtigung der Jahrhunderthalle und der dahinter gelegenen Siedlung Zimpel | Etwa 100 ha nach Entwürfen der Architekten Hermann Wahlich, Paul Heim und Albert Kempter | Mitte der Siedlung bildet ein großer, rechteckiger, begrünter Platz, an dem die evangelische Gustav-Adolf-Kirche und eine Volksschule errichtet wurden | Südöstlich am Rand der Siedlung steht die katholische Kirche Św. Rodziny | Besichtigung Japanischer Garten am Scheitniger Park | Heimreise